Sonntag, 14. Juli 2013

[TAG] 11-Fragen-TAG - Die zweite


Hallo ihr Lieben!


Die liebe Jacky hat mich zu einem TAG aufgefordert und auch wenn es schon ein bisschen her ist, so möchte ich ihn doch machen, weil einige schöne Fragen darunter waren. 

Der Tag besteht darin, die Person, von der man getaggt wurde erwähnen, 11 Fragen zu beantworten, sich weitere 11 auszusuchen und 10 Blogger, die eine Leserschaft von unter 200 haben, zu taggen.

Here we go:

1. Warum hast du dir einen Blog erstellt?
Das hat eigentlich einen ganz einfachen Grund: ich wollte mich mit Gleichgesinnten über Bücher austauschen, ihre Meinungen lesen und einfach eine Leidenschaft teilen. Ein weiterer Grund war, dass ich auch gerne meine Eindrücke verschriftlichen und teilen wollte und so hab ich meinen Blog gegründet :)

2. Wie groß bzw. wie lang ist deine Wunschliste zur Zeit?
Ich würde grob schätzen 120 Bücher. Ich bin leider nicht sonderlich konsequent eine Wunschliste zu schreiben (ich benutze da eher die buecher.de-Merkliste) und bei vielen Büchern denke ich mir, dass ich sie gerne haben und lesen wollen würde, aber wenn ich dann später genauer darüber nachdenke, merke ich, dass es vielleicht doch nichts für mich ist. Deshalb kann ich das nur schätzungsweise beantworten.

3. Wie viele Bücher kannst du schon ungefähr dein eigen nennen?
Hier muss ich auch schätzen... ich würde sagen mehr als 200. Allerdings sind leider nicht alle Bücher bei mir, weil ich gerade ein Praktikum mache und im September schon wieder umziehe. Es fiel mir aber sehr schwer ein Auswahl zu treffen, welche mit dürfen und welche bleiben und es werden auch stetig mehr! :)

4. Ein Lesemuffel fragt dich welches Buch du ihm empfehlen würdest. Welches wäre das? Und warum?
Oh das ist eine schwierige Frage, weil es immer auch von den Interessen derjenigen Person abhängt. Ich würde ihr jetzt nicht unbedingt einen Liebesroman à la Kirschroter Sommer empfehlen, wenn ich weiß, dass die Person gerne auf Action und Science-Fiction steht (über ihre Lieblingsfilme oder wenn ich weis, dass sie sehr PC-afin ist oder ähnliches)...
Zuerst würde ich also nach Interessen fragen, wenn aber jemand die nicht einmal richtig definieren bzw. skizzieren kann, dann würde ich ihr wahrscheinlich Der Hunderjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand empfehlen, weil der Roman witzig und zugleich ereignisreich und nicht langweilig ist und weil es ein Schelmroman ist, der unterhaltsam gestaltet ist. Auch finde ich den Schreibstil sehr interessant und am besten ist sowieso die Idee! :)
Im Allgemeinen würde ich darauf achten, dass der Roman amüsant und anregend gestaltet ist, weil ich denke, dass dann die Wahrscheinlichkeit am höchsten ist, dass die Person wieder zu einem Buch greift.

5. Wer ist dein/e lieblings Protaginist/in? Warum?
Hm... Von den Büchern, die ich in der letzten Zeit gelesen habe, ist mir Katsa aus Die Beschenkte sehr sympathisch in Erinnerung geblieben! Ich mochte ihre Art und dass sie sich nicht so einfach hat herumkommandieren und herunterkriegen lassen! Sie war immer sehr stark und ist ihren eigenen Weg gegangen! Solche Frauenfiguren mag ich sehr gerne; Katsa hat mich noch mit ihrem Selbstvertrauen beeindruckt, das sie im Laufe des Buches entwickelt.
Flavia de Luce und Artemis Fowl mag ich auch sehr gerne. Sie sind beide sehr klug und interessant, sie lösen Rätsel und finden stets, je nach Situation, gewöhnliche und außergewöhnliche Lösungen, was ich sehr faszinierend finde. Gerade weil sie so eigen sind, sind sie mir sehr sympathisch und zu gerne würde ich mich in Wirklichkeit mit ihnen unterhalten!
6. Was liest du lieber, Reihen oder Einzelbände? Und warum?
Ich lese eigentlich beides gleich gerne. Wenn Einzelbände zu Ende gehen wünsche ich mir aber doch manchmal, es gäbe noch weitere Bände, aber oft sind sie doch eine gelungene abgeschlossene Geschichte. Was mir bei Reihen schwerfällt, ist das Lesen der kompletten Reihe an einem Stück. Da brauche ich doch eine Pause dazwischen...

7. Magst du lieber Holzbücher oder E-books? Warum?
Eindeutig die analoge Variante! Die nicht-digitalen Bücher riechen gut und man hat etwas in der Hand, das beim Lesen sein Gewicht verlagert, wodurch man weiß, dass man voran kommt! Auch das manuelle Umblätter hat seinen Reiz!
E-Books mag ich auch, weil sie zusammen nur so viel wie der Reader wiegen und man deshalb viele Bücher mitnehmen kann, aber er liegt einfach anders in der Hand... Dennoch kann man ungestört in der Nacht lesen, weil er ja beleuchtet ist, während man sich beim Holzbuch Licht anschalten muss... :D

8. Hattest du schon mal so eine richtige Leseflaute? Und wie hast du sie überwunden?
So eine richtige Leseflaute, dass ich wirklich keinen Buchstaben mehr gelesen habe, hatte ich eigentlich noch nicht. Ab und zu geht es mir so, dass ein Buch unglaublich schleppend zu lesen ist und ich deshalb auch nur langsam und mit großer Mühe voran komme. In diesem Fall greife ich dann irgendwann zu einem anderen Buch und unterbreche es oder ich breche es ganz ab. Wenn ich aber merke, dass es nicht am Buch liegt, dass ich lustloser werde zu lesen, dann überrede ich mich dazu mich hinzusetzen und was zu lesen und dann geht das alles auch schon wieder mit mehr Elan!

9. Hast du schonmal einen Autor, vielleicht sogar deinen Lieblings Autor, getroffen? Wenn ja wie war es für dich?
Erst im März hatte ich das Vergnügen Eoin Colfer zu treffen, den Autor der Artemis-Fowl-Reihe, was ich sehr toll fand! Er war unglaublich nett und witzig und es hat wirklich Spaß gemacht dabei zu sein, als er seinen neuen Roman vorgestellt hat. 
Einmal habe ich auch Dai Sije getroffen, ebenfalls bei einer Lesung zu dessen damals erst erschienenen Roman Wie ein Wanderer in einer mondlosen Nacht
Beide Treffen waren richtig toll und interessant. Dai Sije gehört jetzt nicht zu meinen Lieblingsautoren, aber Balzac und die kleine chinesische Schneiderin hat mir sehr gut gefallen und mich sehr berührt! Für Eoin Colfer hege schon eine etwas intensivere Begeisterung, weil mir Artemis Fowl immer wieder über den Weg gelaufen ist und ich viel mit ihm erleben durfte! Deshalb war es schon sehr spannend für mich seinen Autoren kennen lernen zu dürfen! :) 

10. Wie sind deine Bücher sortiert? (Also im Regal, Kartons, etc. und dann nach Farbe oder Kategorie, Autor, etc?)
Da ich im April nach Stuttgart gezogen bin und es im September schon wieder in eine andere Stadt geht, sind sie im Moment in Kisten verstaut. Aber sie sind nach "gelesen" und "ungelesen" sortiert. Wenn ich dann endlich weiß, wohin es gehen wird und ich da dann erst mal ein bisschen bleibe (das hängt von Master-Zusagen ab), werden sie in Regale eingeräumt!

11. Wie lange dauert es bei dir bis du ein Buch abbrichst?
Bücher abbrechen ist bei mir immer so eine Sache... es dauert schon sehr lange, bis ich eines abbreche, weil ich in der Hoffnung weiterlese, dass es vielleicht doch noch unglaublich gut wird und manchmal werde ich damit sogar noch belohnt. Bei Gebannt. Unter fremdem Himmel zum Beispiel war das so eine Situation: Der Anfang hat mir irgendwie gar nicht gefallen, ich habe schwer in die Welt hineingefunden und Aria fand ich auch unsympathisch - bis ich etwas mehr als die Hälfte gelesen habe! Dann hat mir das Buch richtig gut gefallen!
Bei Roger Willemsen konnte ich irgendwann einfach nicht mehr, da hab ich dann zwischendrin ein anderes Buch angefangen und so liegt Die Enden der Welt liegt immer noch ungelesen herum...


Und hier diejenigen, die ich tagge:
traumweltenwandlerin
Nana - what else?
Unsere kleine Bücher/ Filmewelt
Kitap Kulesi
Sunnys Bücherblog
Verloren zwischen den Seiten
Daisys Rezensionen
lesbar
100Bücher
Lichtstaubmelodie


Auf Eure Antworten dieser 11 Fragen bin ich gespannt:


  1. Welches Buch hat dich am tiefsten berührt?
  2. Wie sieht dein perfekter Charakter aus?
  3. Welches Genre liest du am liebsten?
  4. Hast du einen bestimmten Lieblingsautor von dem du jedes Buch liest, das er/ sie schreibt?
  5. Planst du jeden Monat deine Bücher, die du lesen möchtest, oder suchst du sie dir nach Lust und Laune aus?
  6. Wie bist du zum Lesen gekommen?
  7. Gibt es etwas, das du beim Lesen immer oder meistens machst? (irgendwas essen, in die Decke kuscheln etc)
  8. Wann ist deine Lieblingslesezeit?
  9. Empfindest du dicke Bücher (also mehr als 600 Seiten) als Qual oder als nette Herausforderung?
  10. Wie lange würdest du schätzen bleibt ein Buch auf deinem SuB?
  11. Gibt es etwas an Büchern oder am Lesen allgemein, dass du eher nicht magst?

Ich hoffe, dass Ihr mitmacht und ich freue mich schon auf Eure Antworten!


Bis bald,

Eure Anne

Kommentare:

  1. Ui, danke liebe Anne - ich mach natürlich gerne mit! (:

    Sonnige Grüße! :D

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön =)
    Die Fragen sind toll, habe sie auch schon beatwortet. Hoffe es ist okay, wenn ich die Kette jetzt nicht weiter geführt habe.
    http://vertraute-fremde-welten.blogspot.de/

    Liebe Grüße
    Luisa

    AntwortenLöschen