Donnerstag, 28. Februar 2013

[Rezension] Das Schwert in der Stille - Lian Hearn (UB)


9783551311108.tif
Bildnachweis und weitere Infos HIER



Reihe: Clan der Otori, Bd. 1
(Sonderausgabe)

Verlag: Carlsen
Preis: 6,95€
Taschenbuch mit Schutzumschlag
Seiten: 384
ISBN: 978-3-551-31110-8 








Inhalt


Tomasu wohnt mit seiner Familie in einem kleinen Dorf. Er gehört zu den "Verborgenen", einer verfolgten religiösen Minderheit. Eines Nachts, gerade von seinem Spaziergang zurückkehrend, findet er das Dorf in Flammen und seine Familie tot auf . Als einziger überlebt er mit Hilfe von Otori Shigeru, wird dessen Adoptivsohn und erhält einen neuen Namen: Takeo.
Ihm wird offenbart, dass er zum Stamm gehört und besondere Fähigkeiten besitzt. Mit Hilfe eines Lehrers und unter dem Schutz Lord Shigerus verfeinert er diese. 
Während dieser Zeit erfährt er immer mehr über die Zerwürfnisse der verschiedenen Clans und die Tyrannei, die der mächtigste Clanführer, Lord Iida vom Clan der Tohan, ausübt. Dieser brachte den vom Volk geliebten Lord Shigeru um seine politische Position und führte mehrere Jahre auch mit den anderen Clans Krieg, um Land und Macht zu gewinnen. Zu einem seiner Pläne gehört die Hochzeit seiner Pfandgeisel, Kaede, mit Lord Shigeru. 
Kaede ist die Tochter der Lordfamilie des Shirakawa-Clans und mit einem Fluch behaftet. Alle Männer, die sich auf irgendeine Weise mit ihr einlassen, sterben.
Als Takeo und Kaede sich das erste Mal treffen, verlieben sie sich ineinander. Sie versuchen, ihre jeweiligen Gefühle von sich selbst abzuweisen und sie sich zu verbieten.
Takeo konzentriert sich auf das Training seiner Fähigkeiten, schwört Lord Iida leise Rache und entwickelt zusammen mit seinem Adoptivvater einen Plan. Doch auch der Stamm bemerkt die Fähigkeiten ihres Mitglieds und drängt darauf Takeo in ihre Obhut zu nehmen...


Eindruck


Was mich dazu gebracht hat, das Buch zu kaufen, war der Titel und das Format, weswegen es auch zu meinem Unterwegs-Buch geworden ist. :)
Ich hatte schon vorher von dieser Reihe gehört und es mir im Laden auch öfter angesehen. Ich war recht unentschlossen, habe es dann aber doch mitgenommen. 
Die Ereignisse werden in den meisten Kapiteln aus Sicht Takeos erzählt, in den anderen Kapiteln wird über Kaede berichtet. Die Perspektiven ergänzen sich gut und diese Abwechslung fand ich sehr ansprechend und hat mir gut gefallen.
Sehr schön an dem Werk finde ich, wie der Leser mit Takeo wächst: er erweitert seinen Horizont und wird mit ihm erwachsen. Takeos Charakter hat mir sehr zugesagt. Man kann seine Emotionen, seine Verwirrung und seine Suche nach einer neuen Identität gut nachvollziehen. Durch seine Erziehung ist er sehr bodenständig und bescheiden, allerdings zeigt sich auch seine rachsüchtige Seite. Dieser Zwiespalt hätte meiner Meinung nach etwas mehr zum Vorschein gebracht werden können, war aber insgesamt gut dargestellt. Nach dem Verlust seiner Familie ist er sehr schweigsam und orientierungslos. Er entwickelt eine sehr tiefe Loyalität zu seinem Adoptivvater und würde alles für ihn tun. 
Kaede ist eine Prinzessin, die in einem fremden Schloss lebt. Sie wird sehr schlecht behandelt und Männer finden sie attraktiv. Einerseits ist sie sehr stark, andererseits aber wirkt sie zerbrechlich und zart. Ihre Gefühle kann man als Leser ebenfalls gut nachvollziehen, allerdings hatte ich gegen Ende den Eindruck, sie sei etwas zu dramatisch.
Spannend und interessant sind auch die äußeren Umstände, die geschichtlichen Ereignisse und Verschwörungen. Sie wirken nicht übertrieben oder zu fantastisch. 
Das Ende empfand ich für den Auftakt einer Reihe leider als etwas unspektakulär. Es sind zwar noch drei Folgebände veröffetnlich worden, allerdings hat man auf den letzten Seiten dieses Buches den Eindruck, dass die Geschichte abgeschlossen sei. 


Fazit


Insgesamt fand ich das Buch sehr spannend, die Autorin hat keinen hochgestochenen, sondern einfachen Stil und schafft es gleichzeitig Schlüsselszenen so auszuarbeiten, dass sie spannend sind. Auch wenn das Ende nicht Neugier stiftend war, werde ich die anderen Bände dieser Reihe lesen. Allerdings hat der Verlag auf Anfrage verkündet, dass in den nächsten 1,5 Jahren das Erscheinen der Folgebände als Sonderausgabe nicht geplant ist. (Ich habe gerne Bände einer Reihe als Reihe kenntlich im Regal stehen)
Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht und hoffe, dass auch das nächste Buch viele unerwartete und spannende Ereignisse mit sich bringt.

Insgesamt bekommt das Buch die Wertung 





Dieses Buch war ein Unterwegs-Buch. Was ist das?
Es folgt: Wasser für die Elefanten von Sara Gruen


Bis bald,

Eure Anne


PS: Ich würde gerne Symbole als Punktevergabe verwenden, aber ich habe leider noch nicht herausgefunden, wie das geht... Könnt ihr mir vielleicht helfen? Habt vielen Dank! <3

Kommentare:

  1. Oh mein Gott, ist das etwa Appa, der Flugbison vom Avatar, der deinen Mauszeiger schmückt?
    Ich liebe den :D

    Schöne Rezension, auch wenn das Buch eher nichts für mich ist. Ich frage mich ja, warum Verlage von einer Reihe nur den ersten als Sonderausgabe herausgeben... blöd!

    Also meine Bewertungsskala erstelle ich mit dem Bildbearbeitungsprogramm Photoscape. Das ist kostenlos und auf deutsch erhältlich.

    Liebe Grüße, Lea

    AntwortenLöschen
  2. Jaa, das ist Appa <3
    Die Sonderausgabenlogik bei Reihen kann ich auch nicht ganz nachvollziehen...
    Danke für deinen Tipp mit dem Programm... mal sehen, ob das klappt :D

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Also, erstmal: Wow, super Rezension, dafür, dass es deine erste ist! Viele neue Blogger denken, dass es reicht, nur noch n bissel zu schreiben....das regt mich manchmal auf und war einer der Hauptgründe, warum ich mit dem Bloggen selber angefangen hab^^ Es gibt auch welche, die machen ziemlich viele seltsame oder abgehackte Sätze, aber bei dir ist alles schön ausführlich und gut zu verstehen, Hut ab! (Ich selbst hab auch mal bei meiner ersten Rezi so ein Kommi bekommen und das fand ich total süß, ich hoffe damit fühlst du dich auch gut!^^)

    Zu dem Buch: "Das Schwert in der Stille" subbt bei mir schon eine gefühlte Ewigkeit und ich hab nie so wirklich Lust es mal zu lesen, wahrscheinlich auch weil es so wenig Meinungen dazu gibt.....deswegen ein riesiges DANKÖSCHÖN ;) Jetzt weiß ich endlich mal, worauf ich mich da einlessen würde und ich denke, das Buch könnt mir gefallen. Ursprünglich hab ich es einfach von den Aussortierten-Bücherstapel in der Bibliothek genommen und nicht nachgedacht, ob es mir überhaupt gefallen könnte, ich wollte nur, dass es nicht so einsam da rumliegt xD Insofern kannst du dir gar nicht vorstellen, wie ich mich freu, 'ne Meinung dazu zu lesen!^^

    Dein P.S. kann ich dir auch beantworten wie Lea, dass du ein einfaches (kostenloses!) Bearbeitungsprogramm hernimmst ;) Da gibt es Photoscape, das ist wirklich gut, aber es gibt online auch https://picasaweb.google.com/ "Picasaweb", von Google, da kannst du sogar die Bilder bearbeiten und danach gleich im Post darauf zurückgreifen, weil Google es mit Blogspot verbunden hat, unter Picasa-Webalben wär das dann =) Probier es einfach mal aus, bestimmt findest du für dich das passende!

    Liebste Grüße,
    L E Y

    P.S.: Ich hoffe, du kommst dir nicht allzu gestalkt vor, weil ich grad so alles mögliche hier kommentiere, nur ich finde deinen Blog, der zwar noch ziemlich am Anfang steht, dafür total gut, da will ich dir unbedingt helfen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh man, das ist mal ein riesen Kommi geworden o.O Wie gesagt, fühl dich bitte nicht gestalkt^^

      Löschen
  4. Hallo liebe L E Y,

    vielen lieben Dank für deinen langen und lieben Kommentar! :)
    Ich freue mich auf jeden Fall auch über jeden weiteren Kommentar von dir, mach dir da keine Sorgen :D
    Das freut mich sehr, dass dir die Rezension gefallen hat und dass du dir nun eine bessere Meinung über das Buch machen konntest. Sag auf jeden Fall bescheid, was dein Eindruck war! Das würde mich sehr interessieren.
    Ich habe mich erst mal an Photoscope herangewagt und ich hab es geschafft Schwalben als Bewertungsleiste zu erstellen! *freu*
    Aber ich werde mir auch mal dieses Picasaweb ansehen!
    Vielen lieben Dank für deinen Rat und deine Hilfe!

    Liebe Grüße und ich hoffe, bald wieder von dir zu hören,
    Anne

    AntwortenLöschen