Dienstag, 28. Mai 2013

[Rezension] Die Beschenkte - Kristin Cashore


 





Erster Band der Sieben-Königreiche-Trilogie
Verlag: Carlsen (2009)
Preis: 8,99€
E-Book
Seiten: 494
ISBN: 978-3-646-90121-4








Inhalt

Alle meiden Katsa! Sie ist eine Beschenkte mit der Gabe des Tötens und führt Aufträge für den König der Middluns aus. Sie ist bedrohlich, gefährlich und wild! So stellt sich zumindest die Bevölkerung Katsa vor.
Katsa aber sieht nicht immer einen Grund, die vermeintlichen Feinde des Königs zu töten oder ihnen weh zu tun. Während einer Rettungsaktion trifft sie auf Bo, den Prinz der Lienid, der an den Hof des Königs kommt. Die beiden freunden sich an, denn auch Bo ist ein Beschenkter. Er überzeugt Katsa davon, dass sie Herr über sich selbst sein kann und zusammen machen sie sich auf den Weg um den Grund für die Entführung von Bos Großvater herauszufinden. Auf ihrer Reise bleibt das nicht die einzige Frage, die zu klären ist!



Eindrücke

Bei vielen Szenen in Die Beschenkte musste ich an Katniss aus Die Tribute von Panem denken, der Bogen zum Beispiel, das Überleben, das Jagen etc., aber ich fand Katsa (der Name auch) vom Charakter her insgesamt stimmiger und sympathischer. Sie ist beständig, was ihre Meinung zu Hochzeiten angeht und weiß auch insgesamt, was sie will. Im Allgemeinen ist Katsa eine sehr faszinierende Protagonistin, an manchen Stellen aber hätte ich mir ihre geistige Entwicklung vom Werkzeug zur selbstbestimmten Beschenkten expliziter gewünscht.
Bo, der Lienid, und Bitterblue, seine Cousine, sind auch sehr gelungene und gut ausgearbeitete Charaktere. Sie sind vorsichtig, stark und mutig und haben keine Angst davor, sich ihre eigenen Meinungen zu bilden.

Den Geschichtsverlauf hat Kristin Cashore sehr abwechslungsreich und durchgehend spannend gestaltet. Es hab kaum eine Stelle, die nicht fesselnd war oder erstaunliche Wendungen offenbarte.
Auch die Bilder, die die Autorin beim Lesen hervorruft, haben mich überzeugt. Die ganze Geschichte, sowie die Konstellationen der Protagonisten und die Beschreibungen der Natur, der Abenteuer und Gedanken, bildeten eine Einheit und die Cashore ist es gelungen einen wundervollen Eindruck nach dem Lesen zu hinterlassen.

Sehr abwechselungsreich zu anderen Büchern fand ich, dass es keine Dreiecksbeziehung gab, zwar gab es noch einen Kerl, der sich für Katsa interessierte, aber sie hat ihm sehr schnell gesagt, was sie über Hochzeiten und dergleichen denkt und dass sie sein Interesse nicht erwidern kann. Ich war sehr erleichtert, dass Katsa in dieser Hinsicht sehr entschieden war. Auch zogen sich Szenen, in denen sie bei verschiedenen Entscheidungen zweifelte, nicht über mehrere Kapitel, sondern waren auch relativ schnell gegessen. Das hat mir unglaublich gut gefallen, weil es manchmal sehr anstrengend ist, derartigen Verwirrungen zu folgen (also nicht intellektuell anstrengend, es bremst irgendwie den Lesefluss). 

Der Schreibstil hat mir sehr gefallen! Er ist sehr leicht und unkompliziert, aber gleichzeitig fesselnd. Ich hatte immer ein klares Bild vor Augen und konnte auch keine Unstimmigkeiten entdecken. Ich finde das immer sehr wichtig, weil ich bei solchen Sachen manchmal nur sehr schwer wieder in das Geschehen finde, wenn sich mir kein flüssiges und stimmiges Bild bietet (ich muss mir einfach immer alles bildlich vorstellen... :) )



Fazit

Ein grandioses Debüt! An einigen Stellen erinnert es an Katniss und die Arena aus Die Tribute von Panem, ist aber dennoch anders, spannender und vielfältiger! Die Fantasy-Elemente sind nicht derart dominierend, dass es nur etwas für Liebhaber dieses Genres etwas ist und deshalb kann ich es jedem empfehlen!
Was ich persönlich etwas schade finde, ist, dass Cashores Reihe gut eine Heptalogie (Siebenteiler) bilden könnte, es aber nur eine Trilogie ist. 




Die beiden Folgebände, die auch bald ins Regal ziehen dürfen, sind mittlerweile schon erschienen!

Die Sieben Königreiche: Die Flammende
Die Sieben Königreiche: Die Königliche


Habt ihr das Buch oder gar die Reihe schon gelesen?


Ich wünsche Euch noch einen überwältigenden Abend!


Bis bald,

Eure Anne

Kommentare:

  1. Was für eine interessante Rezension! Ich habe mir das Buch vor einer Woche erst gekauft und bin schon ganz gespannt!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Charlyne,

      ich wünsch dir ganz viel Spaß beim Lesen und freu mich auf deine Meinugn dazu

      Liebe Grüße,
      Anne

      Löschen