Freitag, 24. Januar 2014

[Rezension] Artmis Fowl: Das Zeitparadox - Eoin Colfer


Bild


Sechster Band der Artemis Fowl Reihe
Verlag: Ullstein
Preis: 8,95€
Taschenbuch
Seiten: 380
ISBN: 978-3-5488-28182-7






Inhalt

Artemis' Mutter ist krank und keiner weiß, was genau sie hat und wie es zu heilen ist. Sein Vater, Butler und er geben ihr Bestes, um die erfahrendsten und vielversprechendsten Ärzte nach Fowl Manor zu holen, aber Artemis bleibt nur noch eine Möglichkeit und Hoffnung: Holly.
Hollys Urteil besagt, dass Angeline an einer magischen Krankheit leidet, dessen Heilmittel mit Hilfe einer schon ausgestorbenen Affenart hergestellt wird. Da bleibt Artemis nur die Möglichkeit, durch die Zeit zu reisen und den letzten Affen zu retten, doch diese Reise ist nicht ungefährlich und hält einige Überraschungen bereit...


Eindrücke

Ich weiß schon gar nicht mehr, wie ich es beschreiben soll, dass ich die Bücher von Eoin Colfer toll finde, denn auch dieses hat mich wieder sehr gut unterhalten! 
Das Zeitparadox hat mich in erster Linie dadurch überzeugt, dass die Geschichte so gut durchdacht war und Colfer einen einerseits mit einer tollen Erzählung, andererseits aber den Leser mit einem sehr interessanten (und wissenschaftlichen) Paradox konfrontiert. Das gab dem Buch eine weitere Dimension, die einen dazu verleitet hat, wenn man wollte, sich mehr mit der Thematik auseinander zu setzen.

 Durch die Zeitreise trifft der ältere Artemis auf den jüngeren, wodurch er sich selbst noch einmal in gewisser Weise reflektiert, was mir sehr gut gefallen hat. Colfer hat ein wirklich tolles Buchkonzept entwickelt und es sehr spannend, ereignisreich und vielschichtig dargestellt. 
Auch die neu auftretenden Charaktere (es sind nicht soo viele) in diesem Band sind sehr überzeugend. Den jungen Artemis mit dem älteren in direktem Vergleich zu sehen war einfach herrlich und brachte einige wirklich lustige Szenen mit sich!

Ich weiß, dass einige nicht so recht mit dem Schreibstil Colfers zurecht kommen und Artemis Fowl deshalb nicht so sehr mögen. Mir gefällt er sehr gut, ich finde die Beschreibungen vermischen Humor, Spannung und Inhalt auf eine sehr schöne Art und Weise miteinander und auch dieser Band hat mich nicht enttäuscht. Der Autor schafft es immer wieder mich mitzureißen und in die Geschichte eintauchen zu lassen.


Fazit

Auch dieser Band der Artemis-Fowl Reihe hat mir sehr gut gefallen und ich kann ihn nur weiter empfehlen! Für die Pointe hätte sich Colfer ein paar mehr Zeilen nehmen können, aber es war dennoch ein sehr gelungenes und unterhaltsames Buch!




Bis bald,

Eure Anne

Kommentare:

  1. Schöne Rezension!!!
    Mir ging es irgendwann auch so, dass ich keine neuen Worte mehr wusste, um zu beschreiben, dass auch der aktuell gelesene Band eben genial geschrieben ist! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Puh, gott sei dank! Ich dachte echt, dass ich irgendwie die einzige bin, die einfach nicht mehr sagen konnte als: Lest es! Es ist einfach super! und dann hatte ich immer das Gefühl so unkreativ zu sein... :D

      Löschen